Drucken


WASSER IST EINES DER WICHTIGSTEN STOFFE DIE IN DER NATUR VORKOMMEN.

Ohne Wasser wäre kein organisches Leben auf der Erde möglich, da die chemischen Prozesse in den Zellen nur in wässrigen Lösungen ablaufen können. Pflanzen bestehen zu neunzig Prozent , der tierische und menschliche Körper bis zu siebzig Prozent aus Wasser. Farblos, geruchlos, geschmacklos, ohne Nährwert - und doch die wichtigste Flüssigkeit des Lebens.

WASSER ist eine Hochleistungssubstanz, der kein anderer Stoff gleichkommt, weder in Qualität noch in Quantität, wenigstens auf der Erde. Eigentlich müsste unser Planet WASSER lauten, weil drei Viertel seiner Oberfläche mit Wasser bedeckt sind.Über elftausend Kubikkilometer WASSER schweben permanent in der Luft und werden ständig durch Niederschlag und Verdunstung umgewandelt. Tag für Tag nutzen die Pflanzen dreihundert Millionen Tonnen der kostabren Flüssigkeit - zu Verdunstung und als Rohstoff beid er Energiegewinnung durch Photosynthese.

Das Leben auf unserem Planeten hat sich seinem wichtigsten Element auf Wundersame weise Angepasst. Jeder Mensch besteht zu etwa 70-80 Prozent aus Wasser, sein Blut gar zu über neunzig Prozent, sein Gehirn bis zu fünfundsiebzig Prozent und selbst die Knochen zu 20 Prozent.

WASSER entsteht bei der unter starker Wärmeentwicklung  verlaufenden Reaktion zwischen Wasserstoff und Sauerstoff. Dieser Vorgang wird Knallgasreaktion genannt. Das natürlich vorkommende Wasser als MEER-, Fluss-, Brunnen und Regenwasser enthält wechselnde Mengen von Salzen und Gasen, ferner organische Verbindungen und Bakterien. Infolge der Verdunstung des Wassers enthält die Luft mehr oder weniger voluminöse Mengen Wasser in dampfförmigen Zusatnd, das bei Abkühlung der Luft kondensiert und in Form der verschiedenen Niederschlagsarten der Erdoberfläche wieder zugeführt wird.