Wissenschaftler weisen Musik im Blut nach

SWR3 Musik Tag 30.03.2011

29.03.2011 SWR3-Musiktag

Wissenschaftler weisen Musik im Blut nach

Forscher behaupten wir haben „Musik im Blut“. Sie können angeblich sogar erkennen, was für eine Musikrichtung zuletzt gehört wurde. Was ist dran, an der Veränderung unserer Haupt-Körperflüssigkeit, sobald Musik läuft? Der menschliche Körper besteht zu rund 70 Prozent aus Wasser – unser Blut zu etwa 80 Prozent. Wasser ist Wasser, sollte man meinen. Nicht ganz! Seit Jahren diskutieren viele Wissenschaftler weltweit über die umstrittene Theorie, dass Wasser so etwas wie ein Gedächtnis hat. Zum Beispiel, dass es sich merkt, wo es lang geflossen ist, wer es berührt hat oder was es zuletzt erlebt und gehört hat. Der japanische Wissenschaftler Masaru Emoto hat sogar eine Methode entwickelt, das Wassergedächtnis sichtbar zu machen: durch Schnee-Kristalle.  

Lesen Sie hier den SWR3 Bericht von Ralph Günther